Der Verein


Aktive


Alte Herren

12.08.2018 ⇒ SV Hochdorf II – FC Portugiesen II 7:2 (3:1)

Rückfall in alte Zeiten ?

Nach der knappen Niederlage gegen Umkirch waren die Zeichen für das Spiel in Hochdorf auf ein besseres Abschneiden gerichtet. Dies schien sich zu bestätigen, als Guido mit einem sehenswerten Treffer seine Farben in Führung brachte. Doch die Gastgeber waren nicht geschockt, sondern zogen ihr Kombinationsspiel auf, das dann zwangsläufig auch zu Chancen führte. Nach einer halben Stunde fiel der Ausgleich durch einen unhaltbaren Schuss ins Dreieck. Und nur fünf Minuten später gingen die Hochdorfer in Führung. Mit einem schönen Seitenwechsel wurde der Angriff eröffnet. Die Flanke kam halbhoch in den Strafraum. Der erste Stürmer versuchte per Flugkopfball zu treffen, erfolglos. Doch auch der zweite Stürmer war ungedeckt und konnte mit dem Brettchen einschieben. Fünf Minuten später passte der unverwüstliche Thomas auf Kevin, der seinen Gegenspieler mit etwas Glück tunnelte, dann aber nur das Außennetz traf. Kurz danach setzte Patrick einen Kopfball nach einer Ecke neben das Tor. Dann musste Guido eigentlich den Ausgleich erzielen: ein Pass fiel ihm zwischen zwei Verteidigern vor die Füße, er lief in den Strafraum, traf aber nur den Torwart. Den Abpraller konnte Fabio erobern, legte ihn aber über das Tor. Und dann quasi im Gegenzug das 3:1 für die Gastgeber. Einen scharf getretenen Freistoß ließ Flo nach vorne abprallen, der Stürmer reagierte am schnellsten und staubte ab (45.).

Gleich nach der Pause wollten die Hochdorfer ihren Lauf nutzen. Eine Direktabnahme ging knapp über das Tor (49. Minute). Dann konnten die Portos das Spiel beruhigen, doch nach vorne ging wieder einmal wenig. Mitte der zweiten Halbzeit dann ein Pressschlag in der Abwehr, der Stürmer bleibt am Ball und lässt Flo keine Chance und erhöhte auf 4:1. In Kombination mit der Hitze sorgte der Spielstand für eine laschere Zweikampfeinstellung der Portos während die Hochdorfer weiterhin gut kombinierten. In der 78. Minute musste Flo als letzter Mann klären. Doch sein Pressschlag misslang, der Stürmer hatte das leere Tor vor sich und er traf locker zum 5:1 (78.). Zwei Minuten später ein schneller Angriff über rechts, die Abwehr ist nicht aggressiv genug in der Deckungsarbeit und mit einem Flachschuss schließt der Stürmer zum 6:1 ab (80.). Eine Minute später war die Abwehr immer noch konfus, die Stürmer hatten bei ihrem Angriff leichtes Spiel und stellten auf 7:1 (81.Minute). Drei Gegentore fast ohne Gegenwehr in drei Minuten, das erinnert ganz übel an etliche Spiele aus der letzten Saison, als wenige Minuten genügten, aus einer Niederlage ein Debakel werden zu lassen. Das sollte diese Saison nicht zu oft passieren. Auch wenn der Gegner mit jedem Tor mehr aufdreht, muss man dagegen halten. In der letzten Minute gab der einheimische Schiri nach einem Foul an Kevin Elfmeter, den Fabio sicher zum 2:7 verwandelte. Aber ein echter Trost war das nicht.

 

05.08.2018 ⇒ FC Portugiesen II – VfR Umkirch II 1:2 (0:1)

Die Zweite stand defensiv gut und ließ in der ersten Halbzeit nur einen Gegentreffer zu. Offensiv fehlte einmal mehr die Durchschlagskraft, so dass die Gäste mit einem Eigentor zum Ausgleich verhalfen. Als es nach einem Unentschieden aussah, bekam der Ball nach einem Pressschlag zwischen Alex und einem Stürmer einen ungünstigen Effet und kullerte zum 1:2 ins Tor.

 

Hier finden Sie uns
(Stadion)


Links


Kontakt & Impressum