Ein Großer geht!

FC Portugiesen Freiburg - SG Ihringen-Wasenweiler 2:2 (2:2)

Die Portos begannen gut und schienen entschlossen, das Spiel für sich zu entscheiden. Es gab auch früh ein Erfolgserlebnis und die Mannschaft ging durch Freddys fulminanten Fernschuss mit 1:0 in Führung (13.). Die Mannschaft spielte flott weiter und Freddy legte nach mit einem weiten Strich aus 20 Metern, der von der Latte ins Aus sprang. Bei den Gästen ragte ein in Figur und Frisur an Haaland erinnernder Stürmer heraus, der aber zunächst erfolglos blieb. So konnte Dario bei einem seiner Vorstöße von einer Unsicherheit des Gästekeepers profitieren und auf 2:0 stellen. Spiel gelaufen? Denkste. Kurz vor der Halbzeit musste Miguel verletzungsbedingt den Platz verlassen. Diesen Ausfall ließ die Mannschaft unbeachtet und sortierte sich nicht neu. So kamen die Ihringer durch zwei fast identische Angriffe: langer Pass auf den Flügel, schneller Pass in die Mitte und Abschluss binnen zwei Minuten zum Ausgleich. Danach pfiff der Schiri nicht mehr an, sondern zur Pause.

Nach einer Stunde kam Nando zu seinem letzten Einsatz bei den Aktiven (gibt ja noch die velha guarda). Die Mannschaft versuchte alles, ihm ein Tor zu ermöglichen. Aber der letzte Pass kam nicht bis zu ihm durch. Oder die Ecken und Flanken waren zu niedrig für Girafa. Auch die Gäste brachten bei warmem Wetter nicht mehr viel auf die Kette und so blieb es beim Unentschieden. Danach wurde Nando herzlich als Aktiver verabschiedet, auch die Gegner hatten ein Geschenk dabei. Es war durchaus sentimental, aber nach 14 Jahren und unzähligen Toren ist nun Schluss für ihn, leider kein Nandogol beim Abschied von Nando. Ciao e mille grazie. Wir freuen uns auf seine weitere aktive Laufbahn im Verein, wenn auch nicht als Goalgetter. Da kann er dann seine weiteren Talente für den FC Portugiesen in die Waagschale werfen. Und ich bin sicher, das ein oder andere Nandogol werden wir noch sehen. Muito obrigado!